Tagesleistung: 37km

Ich hatte vor gegen Ende meiner Wanderung einfach ein paar Kilometer mehr zu laufen um zu gucken was geht, deswegen bin ich gestern auch 41km gelaufen, aussedem will ich morgen abend in Kronach sein, damit die letzte Etappe nur 20km lang ist.

Mein Körper hat mir heute früh gesagt: “Hey Micha, 41km gehen schon im Ausnahmefall, aber nur wenn der Untergrund nicht so hart ist, darum hab ich Mal ein paar Schmerzen an deinem linken Fuß generiert. Viel Spaß heute!” Daher tat mir heute eigentlich fast den ganzen Tag der linke Fuß weh, ich glaube das ich daher auch nicht so rund gelaufen bin. Der linke Fuß tat nur kurz Mal nicht weh als rechts der Oberschenkel sich meldete. Da ich heute den ganzen Tag die komplette Lesung von Quality Land von Marc-Uwe Kling gehört habe war ich ganz gut abgelenkt. Gegen Ende gab ich dann etwas Punk-Rock aufgelegt und bin dann mit neuer Energie noch die letzten 5 Kilometer gelaufen. Musik, vor allem schnelle Musik, sorgt beim laufen für neue Energie und Motivation. Aber nur wenn man die nicht die ganze Zeit hört.

Der Weg war, wie ich ja schon wusste gut und ging viel über Fortstraßen und durch Wälder. Ein Highlight war der Döbraberg (795Hm), die höchste Erhebung im Frankenwald, mit einem 18m hohen Aussichtsturm der nach einem Adeligen benannt wurde. Das Wetter war nicht schlecht, da es fast nicht regnete, jedoch war es sehr windig und den ganzen Tag stark bewölkt.

Heute ist der letzte Tag den ich draussen schlafe, morgen bin ich in Kronach bei meinem Bruder und Montag folgt die Schlussetappe nach Burkerdorf zu meinen Eltern. Dienstag bin ich dann wieder bin Nürnberg. Soweit der Plan.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.