Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert. Zuletzt aktualisiert am 30.12.2019.

Im Januar will ich bis zu 5 Monate auf dem Te Araroa Trail wandern. In meiner Vorbereitungszeit gibt es einiges zu tun. Folgende Aufgaben muss ich erledigen, wobei die Reihenfolge nicht so wichtig ist und die Liste auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat.

ToDos vor der Reise

– Flug nach Neuseeland buchen

Ich fliege am 7. Januar 2020 von Nürnberg über Frankfurt und Shanghai nach Auckland. Dort komme ich am 9. Januar an. Am 12. Januar fliege ich weiter nach Invercargill, was in der Nähe meines Startpunktes liegt. Die 3,5 Tage in Auckland nutze ich zur Überwindung des Jetlags und zur Vorbereitung der Wanderung vor Ort.

– Startdatum planen

Ich werde am 14. Januar 2020 in Bluff loslaufen! Da ich am 12. Januar schon in Invercargill ankomme, was ca. 20 km von Bluff entfernt ist, werde ich den 13. Januar zum Kaufen von Lebensmitteln und Verbrauchssachen, wie z.B. Gaskartusche, nutzen.

– Ungefähre Reisedauer ermitteln

Ich plane mit 60 Tage für die Süd- und 70 Tage für die Nordinsel, zusätzlich habe ich noch 16 Tage Puffer für nicht vorhersehbare Verzögerungen, was bis zu 146 Tage Gesamtwanderzeit bedeutet. Bei meinen Startdatum 14. Januar will ich somit spätestens am 8. Juni wieder zurückfliegen. Falls ich nicht ganz so lange brauche, habe ich kein Problem noch ein paar Wochen in Neuseeland Urlaub zu machen. Falls ich nur die Südinsel laufen sollte, werde ich aber früher wieder zurück in Deutschland sein.

– Job kündigen

Ich habe am 19.9. meine Kündigung zum 31.12. eingereicht. Aufgrund meines Resturlaubs ist mein letzter Arbeitstag der 20.12.2019.

– YHA-Mitglied werden und sich für das Low-Carbon-Traveller Programm anmelden

Ich bin für $25 NZ für ein Jahr Mitglied bei YHA geworden und spare 10% in YHA-Hostels. Ich habe mich erfolgreich für das Low-Carbon-Traveller Programm beworben und kann so in teilnehmenden YHA-Hostels weitere 22,5% pro Übernachtung sparen.

– Erste Nächte in Neuseeland zum überwinden des Jetlags buchen

Vom 9. bis zum 12.1. werde ich mich im “YHA Auckland City” akklimatisieren. Am 12.1. fliege ich weiter in die Nähe des südlichen Startpunktes der Wanderung nach Invercargill, dort habe ich vom 12. bis 15.1. ein Zimmer in der “Tuatara Lodge”.

– Ausrüstung überprüfen und fehlende Ausrüstung ergänzen

Meine alten Wanderstöcke waren verschlissen. Daher hat mir die Firma Steinwood für den Te Araroa Trail die “100% Carbon Wanderstöcke” zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich habe mir leichte Badelatschen (>200g) gekauft und eine neue leichtere Stirnlampe. Außerdem habe ich mir eine neue leichte wasserdichte Frischhaltedose gekauft.
Meine Ausrüstung sollte somit komplett sein.

– Verträge, Versicherungen überprüfen und evtl. kündigen

Meine Mitgliedschaft in einem Automobilclub habe ich am 21.9. gekündigt. Internet ist auch gekündigt. Meine Privathaftpflicht behalte ich während meiner Reise. Andere Verträge habe ich nicht oder muss ich nicht kündigen.

– Garmin eTrex GPS Gerät mit Daten füttern

Ich habe mein Garmin Gerät gefüttert. Die Daten kann sich jeder hier herunterladen.

– Auslandskrankenkassenvertrag abschließen

Ich habe bei der Hanse Merkur eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen.

– Ungefähren Resupply planen (Supermärkte etc.)

Im Artikel “Mein Northbound Resupply Guide für den Te Araroa Trail” habe ich meine Planungen für Einkauf und Versorgung zusammengefasst.

– Mögliches Verschicken einer Bounce Box planen (Die Kiste die ich mir auf dem Weg vorschicke)

Im Artikel “Mein Northbound Resupply Guide für den Te Araroa Trail” habe ich meine Planungen für meine Bounce-Box zusammengefasst.

– Notfall-Ordner erstellen und an meine Notfallkontaktpersonen übergeben

Ich habe zwei Notfallordner erstellt und an meine Kontaktpersonen übergeben

– Packliste erstellen und packen

Meine Packliste kann man sich hier anschauen.

– Mit der gesetzlichen Krankenkasse meine Abwesenheit ausmachen

Ich habe mit der Techniker Krankenkasse gesprochen und ich habe ein Schreiben aufgesetzt mit dem ich den vorübergehenden Austritt aus der gesetzliche Krankenversicherung beantragt habe. Dass kann allerdings erst bearbeitet werden, wenn mein bisheriger Arbeitgeber meldet, dass ich arbeitslos bin.

– Arbeitslos/Arbeitssuchend melden

Ich habe mich am 21.9. online bei der Arbeitsagentur gemeldet. Jetzt sollte ich demnächst angerufen werden und ab 1.1. werde ich noch einmal persönlich vorsprechen.

ToDos vor Ort in Neuseeland

– Transport zum Startpunkt des Trails planen

Das werde ich vermutlich erst vor Ort genau planen.

– Backcountry Pass kaufen

Der Backcountry Pass ist ein Erlaubnisschein, der den Besitzer berechtigt die Hütten des Department of Conversation im Hinterland zu nutzen. Auf der Südinsel passiere ich insgesamt 71 und auf der Nordinsel 18 solcher Hütten.
Der Pass kostet für 6 Monate $92 NZ. Ich kann ihn aber erst vor Ort in Neuseeland kaufen. Daher werde ich diese ToDo in den ersten Tagen nach meiner Ankunft erledigen.

– Neuseeland SIM Karte kaufen

In Neuseeland brauche ich eine SIM Karte zum telefonieren und für mobiles Internet. Es gibt zwar Anbieter die für Neuseeland SIM Karten hier in Deutschland verkaufen, allerdings sind diese immer deutlich teurer als vor Ort.
Daher werde ich diese ToDo in den ersten Tagen nach meiner Ankunft erledigen.


Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.