Blick auf Auckland

Was macht man, wenn man es nicht abwarten kann, bald loszuwandern? Man unternimmt eine Wanderung. Eine 25 minütige Bootsfahrt von Auckland entfernt, liegt Rangitoto Island, eine Vulkaninsel auf der eine kurze Wanderung zum Vulkankegel (260Hm) unternommen werden kann. Eigentlich wollte ich schon um 10:30 Uhr mit dem Boot fahren, allerdings war das Boot schon ausgebucht. Daher habe ich die Fähre 2h später gebucht.

Weg zum Gipfel

Die Insel bietet einige spektakuläre Ausblicke auf Auckland und das umliegende Gebiet. Ansonsten ist der Weg technisch nicht schwierig und führt über Vulkangestein, die angegebenen 50 Minuten vom Hafen zum Gipfel sind sehr großzügig bemessen, ich war in ca. 35 Minuten oben.

Ein weiteres Highlight von Rangitoto ist eine Lavahöhle, die mittels Taschenlampe begangen werden kann.

Höhle

Das wichtigste ist, dass man die letzte Rückfahrt nicht verpasst.

Weg nach unten

Einen interessanten Anblick bot auch das Rugby Team der Auckland Blues, die eine Team-Building Maßnahme zum Gipfel zur Saisonvorbereitung durchführten.

Auckland Blues

Beim Hochlaufen habe ich gemerkt, dass ich von Kopf noch nicht ganz fit bin und anscheinend noch einiges an Schlaf nachzuholen habe. Ich bin zeitweise wie auf Watte gelaufen.

Ich habe zwar heute Nacht fast 7h geschlafen und war um 4 Uhr früh wach, im Anschluss nochmal 1h bis 8 Uhr, allerdings habe ich einfach vorher auf den Flügen zu wenig geschlafen, was ich jetzt merke.

Den Abend lasse ich jetzt ruhig ausklingen, ausruhen, bis 22 Uhr wach bleiben und dann schlafen.

Ein Kommentar

  1. Hallo Micha,
    endlich finde ich mal die Zeit deinen Block zu verfolgen!
    Mensch tolle Bilder hast du schon gemacht!
    Dass mit dem Jetlag kann ich mir gut vorstellen. Mir reicht es immer schon wenn ich von Amerika zurück gekommen bin und dieser mir eine Woche hinterher hing – und ich musste nicht Kilometer laufen wie du, sondern war “nur” in der Arbeit.
    Ich hoffe du hast eine schöne Zeit und es klappt alles nach Plan! Viel Spaß und Erfolg weiterhin!!!!
    Viele liebe Grüße
    Claudia mit Familie

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.