Tagesleistung: 22km

Endpunkt KM 2539

Nachdem es gestern auch noch in der Nacht etwas geregnet hatte, war heute früh das Wetter super.

Zeltplatz an morgen

Ich bin allerdings erst gegen 10 Uhr losgekommen da es ein paar Orga Sachen gab und ich zudem noch getrödelt habe.

Der Weg am Lake Hawea war ok. Beeindruckend war die klare Sicht auf den See.

Lake Hawea

Nach 6 Kilometer flach musste ich 1300 Höhenmeter hoch zum Breast Hill. Zwischendrin musste ich noch an der  Pakituhi Hut halten um Wasser aufzufüllen. Dort habe ich eine Northbounderin getroffen, die ich seit der Highland Creek Hut nicht mehr gesehen habe. Durch meine zwei Pausentage hatte sie mich überholt. Sie ist auch gestern von Wanaka nach Lake Hawea gelaufen und hat in einem Dorm am Campingplatz geschlafen, sie wusste auch das ich dort bin, weil meine roten Schuhe und meine bunten Gaiters in Waschraum standen.

Blick auf Lake Hawea

Bei Aufstieg ist mir noch ein weiterer Northbounder entgegengekommen, er wollte eigentlich weiter hat sich nach der Besteigung des Breast Hills dann umentscheiden und ist zurück zur Hütte.

Der Ausblick vom Breast Hill war gigantisch. Ein einheimischer dem ich noch begegnet bin meinte, dass es noch nie so klar war.

Blick vom Breast Hill

Nach einer Pause am Gipfel ging es weiter auf einer Furt bis zur Stodys Hut, eher der untere Standard. Dort sind wir heute zu dritt, einer ist ein älterer Neuseeländischer Sektionhiker den ich zuletzt auf der Lower Princhester Hut getroffen habe.

Stodys Hut

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.