Tagesleistung: 19km

Endpunkt: KM2136

Nachdem ich es gestern Abend nicht zur Morrison Footbridge geschaft hatte, war  das meine morgendliche Aufgabe. Ich bin mit Mike um 8 losgelaufen, nach 45 Minuten war ich an der Brücke und ich habe mich von Mike verabschiedet.
Vorher habe ich einen Weka gesehen, einen neugierigen Laufvogel der keinen scheuen Eindruck macht. Er hat an meinem Schuhe gepickt.
An der Brücke habe ich auf ein Auto gewartet, dass mich nach Arthurs Pass mitnimmt, was relativ lange dauerte, bis ein Kanadier anhielt.

Der Weka

In Arthurs Pass bin ich ins Sanctuary und habe von Bill mein Paket bekommen. Dann ging die Auspackerei los, viel zu viel Essen im Paket. Ich habe etliches in die Free-Box geworfen. In der Box waren auch neue Schuhe, dir alten sind nach 850 Kilometern schon deutlich abgelaufen und haben etliche Löcher an den Seiten. Die ganze Flussüberquererei setzt den Schuhen einfach zu. Gegen halb 1 wollte ich zurück trampen. Ich habe furchtbare 1,5h gebraucht bis ein Auto angehalten hat.

Neue und Alte Schuhe

Dann ging es weiter hoch und runter durch den Urwald, extrem rutschig einmal bin ich ziemlich weggerutscht. Meine Schuhe durfte ich nach ca. 500 Metern das erste Mal ins Wasser tauchen. Ziemlich am Anfang habe ich einen Münchener getroffen und bin mit ihm den Rest des Tages gelaufen. Einmal mussten wir uns durch ziemlich dichten Urwald schlagen.

Das Königsstück heute war die Querung des Taramakau River. Es war allerdings nicht sehr schwer, ich habe eine gute Stelle gefunden und wir sind ohne Probleme durch.

Wir sind relativ spät in der Kiwi Hut angekommen. Dort schlafe ich heute. Ein Weka war auch schon vor der Tür.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.