Tagesleistung: 18 km

Endpunkt KM1746

Heute sind Mike und ich erst um 11 Uhr losgelaufen. Die beiden Amerikanerinnen sind noch später los. Wir sind dem gut ausgebauten Queen Charlotte Track gefolgt. Es war Recht heiß die Aussicht Klasse. Wir haben sogar eine Fähre, die zwischen Wellington und Picton verkehrt, gesehen.

Ausblick vom QCT

Gegen Ende unseres 4,5h langen Tages haben wir auf einem Quad einen älteren aus Alaska stammenden Anwohner getroffen. Das Thema war das Coronavirus und das dahinter eine Firma oder Regierung stecken könnte. Genauso wie die USA den 11. September auch selbst geplant haben und so weiter. Ich hab mich nicht so lange dort aufgehalten sonst wären wir vielleicht noch auf Nazi-Ufos oder Echsen Menschen gekommen, wer weiss das genau.

Gehen 16 Uhr waren wir an Campsite, die beiden Amerikanerinnen und die Lettin kamen auch noch. Wir sind etwas später noch in eine naheliegend Bar und haben Kartoffelspalten und Bier genossen.

Später sind wir zurück zum Campsite dort waren zwei Neuseeländer, der eine meinte das er heute, er ist in Urlaub, seinen Job verloren hat wegen dem Coronavirus. Er arbeitete für eine Autovermietung am Flughafen.

Ja und die neueste Meldung ist das Ausländer ab heute Nacht nicht mehr nach Neuseeland einreisen dürfen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.