In Januar habe ich einen Stapel von Briefen von meinen Freunden und meiner Familie bekommen. In diesen Briefen waren persönliche Nachrichten zur Motivation für den TA und mehr.

Auf dem Weg habe ich nur einen dieser Briefe gelesen, weil ich dachte ich brauche noch keine Motivationsnachrichten. Ich hatte daher beschlossen gegen Ende des Weges regelmäßig nach und nach Briefe zu lesen. Durch den Coronavirus-Lockdown kam ich aber nicht so weit.

Ich habe daher die Briefe in den letzten Tagen nach und nach gelesen. Sie sind wirklich großartig! Danke an alle die mir Briefe geschrieben haben! Zwei Briefe konnte ich nicht zuordnen, daher konnte ich mich nicht persönlich bedanken. Danke an meine Freundin für die Orga!

Ein Stapel Briefe

Kurzer Nachtrag: Ich hatte die Briefe natürlich nicht mit im Rucksack, das wäre ja zusätzliches Gewicht gewesen, sie waren in meiner Bounce Box und eine digitale Version war auf meinem Handy.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.