Es gibt für den Te Araroa Trail verschiedene Möglichkeiten zu navigieren. Der Te Araroa Trust veröffentlicht regelmäßig die aktuelle Route mit Hinweisen, den sogenannten Trail Notes. Die Route selbst ändert sich regelmäßig, da manchmal bestimmte Teilstücke nicht mehr begangen werden dürfen oder auch vorher der Weg über eine Teerstraße verlaufen ist und durch Verhandlungen mit den Landbesitzern es gelungen ist einen Weg über angenehmeres Terrain zu ermöglichen.

Aktuell gibt es als GPX-Datei die Route in der Version 38, die aktualisierten Trail Notes gibt es überarbeitet vom 1. Oktober. Die GPX-Datei kann man sich auf ein GPS-Gerät oder Handy laden und damit auf dem Weg navigieren.

Eine andere Möglichkeit ist die Karten die der Trust anbietet auf Papier auszudrucken und mithilfe eines Kompass anhand dieser zu laufen.

Die Trail Notes liegen als PDF vor und beschreiben den Weg, Unterkünfte, Versorgungsmöglichkeiten und bieten andere nützliche Hinweise.

Apps

Viele Thruhiker schwören auf das Apps von Guthook, für den Te Araroa Trail kostet das Trail Bundle 42,99€ und soll allerlei Informationen bieten. Guthook bezieht seine Informationen aus den offiziellen Quellen des Te Araroa Trusts, leistet nach Auskunft eines Mitarbeiters des Trusts allerdings keinerlei Unterstützung für diesen. Ich kann zu Guthook nichts sagen, da es für mich keinen Grund gibt dieses App zu nutzen.

Auch der Te Araroa Trust hat ein App veröffentlicht mit dem man Offline navigieren kann, Hütten oder Wasser finden kann und auf die Trail Notes zugreifen kann. Außerdem werden aktuelle Hinweise zu Wegsperrungen gegeben. Das tolle an diese App ist, dass sie gut gemacht ist, immer aktuell und zudem auch noch kostenlos ist.

Eigene GPX-Dateien

Da ich allerdings mit meinem Garmin eTrex GPX-Gerät navigieren will und mich nicht abhängig von meinem Smartphone machen will, habe ich lange nach Positionsdaten für Supermärkte, Hütten oder anderen Points of Interest gesucht. Leider habe ich nichts brauchbares gefunden. Lediglich in einem Forum wurden Daten von 2012 zum Download angeboten. Die sind damit allerdings alles andere als aktuell. In der Facebook Gruppe für den Trail wurde ich immer wieder auf Guthook verwiesen, obwohl man dort die Informationen nicht einfach exportieren kann, was es für meinen Anwendungsfall nutzlos macht..

Daher habe ich in mühevoller Kleinarbeit mit Viking die Daten, auf Basis der von 2012, selbst erstellt. Jede Hütte überprüft, jeden Supermarkt angeschaut usw. Da ich denke, dass die von mir erstellten Daten auch für andere interessant sein könnten will ich sie hier zum Download zur Verfügung stellen. Die einzigen Daten die ich hier nicht anbiete sind die Zeltplatzdaten, da der Ersteller von 2012 dort seine Wildcamp Plätze eingetragen hat und ich natürlich nicht weiß ob es dort wirklich erlaubt ist zu zelten. Wenn ihr die trotzdem wollt, dann fragt mich per Mail.

Download

Die ZIP-Datei enthält meine zusammengetragenen Informationen über Hostels/Hotels, Hütten, Poststationen, Supermärkte und DOC/iSites (Naturschutzbehördenbüros und Touristeninformation).

Die Benutzung der Daten geschiet auf eigene Gefahr. Ich garantiere nicht für die Richtigkeit der hier angebotenen Daten!

Weiteres

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.