Tagesleistung: 17km

Endpunkt KM2206

Heute früh habe ich bis halb 12 im Hostel verbracht, dann Sachen gepackt und etwas Essen gegangen. Im Anschluss noch in den Supermarkt und ein paar frische Sachen, Karotte und Snacktomaten, gekauft.

Um 10 nach 2 wurde ich abgeholt und den Fluss hoch gefahren. Gegen vier bin ich losgelaufen. Der Weg ging über eine Schotterstraße und der Verlauf ist deutlich von der Karte abgewichen. Ich musste immer den Zaun entlang, nicht wie in der Karte direkt durch das eingezäunte Areal, laufen.

Schöner Ausblick

Dann müsste ich mehrere Flüsse überqueren, lediglich einer war etwas anspruchsvoller. Das interessante hier war, dass ich immer den Harper Creek flussaufwärts entlang gelaufen bin und die Zuflüsse gequert habe, zum Schluss dann den Hauptstrom. Hätte ich schon am Anfang den Hauptstrom gequert, nachdem die ganzen Zuflüsse schon hineingeflossen waren, wäre das eine richtig krasse Flussüberquerung gewesen.

Durch den Fluss

Gegen 19:30 Uhr habe ich mir einen Zeltplatz gesucht. Kurz bevor laut Karte das Tal deutlich enger wird und somit auch die Platzsuche schwieriger ist.

Zeltplatz

Einige Southbounder haben mich ja schon gewarnt, dass jetzt Sections kommen, bei denen es viele Sandflys gibt. Und tatsächlich warten einige auf ein Abendessen, falls ich nochmal das Zelt verlassen sollte. Bei Dunkelheit sind die Viecher aber kaum aktiv somit werde ich solange wie möglich, mit dem Zähneputzen und dem Abwaschen meiner Schüssel, warten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.