Tagesleistung: 16km

Endpunkt KM2122

Heute früh bin ich erst sehr spät losgekommen, ich bin um halb 9 aufgestanden und um 10 Uhr losgelaufen. Ich hatte mich mit dem einzigen anderen Gast, einem Sobo, der Hütte verquatscht. Der Münchner von gestern hatte vor der Hütte gecampt, ist aber noch später los.

Der Weg führte am Taramakau River entlang, der Fluss musste mehrfach gequert werden, teilweise ging es durch den Wald oder über Wiesen.

Hängebrücke

Gegen 13 Uhr war ich an der Locke Stream Hut, auch bekannt als Rat Stream Hut, dort machte ich 1,5h Mittagspause. In der Hütte stank es nach Rattenurin. Nach der Hütte hörte der Weg einmal einfach auf, da der Fluss das Ufer weggerissen hatte, ab und zu lag ein Baum über detm Weg.

Rat Stream Hut

Weiter ging es zum Harper Pass (962Hm). Der Weg hoch war schlecht, rutschig und teilweise instabil, aber vor allem steil. Gegen 19 Uhr war ich am Harper Pass Bivy, wo ich Zelten wollte.

Aussicht vom Harpers Pass
Harper Pass Bivy

Kurz nach mir kamen noch drei Deutsche an. Auf der kleinen freien flachen zum Zelten quetschen wir unsere Zelte. Als sie davon erzählten, dass sie ihre Wanderstöcke beim trampen im Auto vergessen hatten, habe ich von meinen Stöcken erzählt. Und dann fiel der Groschen, einer von ihnen verfolgt meinen Blog. Das beste war dann noch, dass ich mit Dichtungen für den Wasserfilter aushelfen konnte, auch wenn wir noch nicht wissen ob die Dichtungen wirklich passen, da sie ein anderes Modell verwenden. Etwas später kam auch der Münchner an.

Drei Zelte auf engen Raum

Ein Kommentar

  1. Servus, wir fühlen uns geehrt, hier erwähnt zu werden 🙂 Der Abstieg vom harper pass war sportlich, waiau pass wird noch n Stück härter. Wasser filtern läuft wieder!! Weiterhin viel Spaß, Luke + Phil + steffi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.